Gelmodellage

 
 

Zunächst wir der Naturnagel auf die Modellage vorbereitet. Dafür wird zunächst die Nagelhaut vom Nagel entfernt. Danach wird der Nagel entfettet und mit einer weichen Feile angeraut. Das garantiert die Haltbarkeit des Gels. Im Anschluss wird ein Haftgel gleichmäßig in einer dünnen Schicht auf den Nagel aufgetragen. Dabei muss man darauf achten, das man nicht zu nah an den Naturnagel gelt, sonst kann es später zu Haftungsproblemen kommen. Das Gel wird dann in einer speziellen UV-Lampe gehärtet. Danach kann man dann sein persönliches Design auswählen und den Nagel den Wünschen entsprechendGelnägel bearbeiten. Nachdem auch das ausgehärtet ist, wird mit einem speziellen Aufbaugel die Form des Naturnagels ausgearbeitet und der Stresspunkt, an dem es am häufigsten zu Brüchen kommt, verstärkt. Nach dem Aushärten wird der Nagel in Form gefeilt und abschließend mit einem Glanzgel übergelt. Danach sollte man ein Nagelöl in die Nagelhaut einmassieren, denn diese wird bei der Nagelmodellage doch sehr beansprucht und braucht deswegen danach eine gute Pflege.

Eine gute Gelmodellage sollte schön dünn verarbeitet sein und an den Rändern keine Luftblasen ziehen. Außerdem darf man, wenn Tips zur Verlängerung verwendet wurden, den Übergang von Tip zu Naturnagel nicht sehen. Wenn ein Refill gemacht wurde, d.h. wenn die Nägel nach der ersten Nagelmodellage das nächste Mal modelliert werden, sollte man die alte Modellage nicht durchschimmern sehen.

Außerdem ist Hygiene bei der Nagelmodellage sehr wichtig. Der Arbeitsplatz muss sauber und staubfrei sein, alle Geräte müssen nach der Modellage gereinigt und desinfiziert werden und auch die Hände von Nageldesigner und Kunde müssen vor Beginn der Modellage desinfiziert werden.

Werden all diese Voraussetzungen erfüllt, hält eine Gelmodellage sehr lange und es kommt auf den persönlichen Geschmack an, wann die Modellage überarbeitet werden sollte. Die Nägel wachsen bei jedem Menschen unterschiedlich schnell und viele stört der Rauswuchs, sodass sie sich die Nägel regelmäßig alle 2-4 Wochen erneuern lassen. Manche Kunden haben aber auch größere Abstände zwischen den Terminen. Gel-Modellagen sind im Allgemeinen alltagstauglich und man kann mit ihnen ganz normal jede Tätigkeit ausüben. Man sollte nur bei scharfen Reinigungsmitteln und Chemikalien vorsichtig sein, denn sie greifen das Gel an und können schädlich für die Modellage sein.