Ausbildung

 
 

Gepflegte Hände sind die Visitenkarte eines jeden Menschen. Besondere Bedeutung haben hier die Fingernägel, denn welche Hand ist schön mit gesplitterten, abgebrochenen oder verfärbten Nägeln?

Nicht zuletzt deswegen hat sich die Nachfrage nach professioneller Hand- und Nagelpflege in den letzten Jahren drastisch erhöht. Ein jeder, der sich einen sicheren Job wünscht oder sich ein zweites Standbein aufbauen will, ist also gut beraten die Ausbildung zum Nageldesigner in Betracht zu ziehen. Diese Ausbildung ist in Deutschland als Ausbildungsberuf anerkannt.

Die Vermittlung der notwendigen Kenntnisse erfolgt dabei in aller Regel mit Hilfe von Seminaren und speziellen Lehrgängen, in denen die notwendigen theoretischen und praktischen Kenntnisse durch erfahrene Profis vermittelt werden. Eine abschließende Prüfung zum Erwerb des Titels „Geprüfte Nageldesignerin“ ist in aller Regel möglich.

Um an einer solchen Schulung teilzunehmen, sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Eventuell vorhandene kosmetische Grundkenntnisse sind jedoch hilfreich. Da Sie als Nageldesignerin direkten Kundenkontakt haben werden, sollten Sie ein aufgeschlossener und kontaktfreudiger Mensch sein. Für Ihre Arbeit in der Nagelmodellage benötigen Sie zudem ein gewisses handwerkliches Geschick. Zudem sollten Sie über Ausdauer, online custom essay writing service Kreativität und einen guten Geschmack verfügen. Wenn Sie planen sich mit einem Nagelstudio selbstständig zu machen, sollten Sie über grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse verfügen.