Nageldesign mit Gel

Gelfingernägel

Neben dem einfachen Lackieren der Nägel, gibt es diverse andere Möglichkeiten, sich seine Nägel verschönern zu lassen. Nagelstudios, Kosmetiker und manche Friseurstudios bieten kunstvolle Designs, verlängerte Nägel und eine wohltuende Maniküre an. Die verbreitetste Nageldesignart in Deutschland, ist derzeit die Nagelmodellage mit Gel und Tipps.
Nachdem die Nägel gesäubert, angeraut und gepfeilt wurden, beginnt die eigentliche Modellage:
Der Naildesiger verteilt den Nagelkleber auf der zuständigen Kunstnagelfläche um den Tipp anschließend auf der oberen Hälfte des Naturnagels zu befestigen. Danach werden die Kunstnägel mithilfe eines Kunstnagelcutters gekürzt. Auf das Unterteil des Naturnagels, sowie auf den Übergang werden insgesamt drei Schichten UV-Gel aufgetragen. Nach jeder Gelschicht kommt die Hand unter UV-Röhren. Das UV-Licht härtet das Gel. Wenn der Übergang makellos, und das Gel gehärtet ist, werden die Nägel noch ein letztes Mal gepfeilt, damit sie die richtige Länge und Form haben. Schlussendlich werden sie noch lackiert oder mit Accessoires wie einem Nagelpiercing, Nageltattoos oder Strasssteinen verziert. Zum Schluss wird noch eine letzte Gelschicht aufgetragen, damit der Lack nicht absplittert. Gelnägel sind im Gegensatz zu anderen Nagelmodellagen wie beispielsweise die Nagelverlängerung mit Acryl, extrem schonend für die Naturnägel.
Die Gelmodellage hält ca. 4 Wochen und kostet durchschnittlich 60 bis 80 Euro.
zp8497586rq